Kunde:
Zwei Maschinenbauer
Laufzeit:
eine Stunde

Jahrzehntelang galt für Unternehmen: Social-Media-Aktivitäten der Mitarbeiter*innen fallen in deren Privatleben – und sollten klar von der beruflichen Persona getrennt werden. Hierfür erstellten Unternehmen ausufernde Corporate-Social-Media-Policies, mahnten Angestellte bei Bedarf ab und bremsten sie so bei ihren Aktivitäten aus.

Ziel:
Mitarbeiter*innen reaktivieren und deren Netzwerke für die eigene Social-Media-Arbeit nutzen.

Lösung:
Web-Seminare, um Corporate Influencer strategisch aufzubauen.

Spätestens seit dem Aufstieg von LinkedIn als Content-Plattform für B-to-B-Organisationen, dreht sich der Wind. Die ursprünglich beabsichtigte Zurückhaltung der Mitarbeiter*innen erweist sich plötzlich als Hindernis, wenn es darum geht, Kund*innen und anderen wichtigen Zielgruppen die eigenen Inhalte näherzubringen. Es gilt also, Kolleg*innen zu reaktivieren und deren zum Teil sehr große Netzwerke für die eigene Social-Media-Arbeit zu nutzen. Um Corporate Influencer strategisch aufzubauen, bieten sich Online-Trainings an. Commha hat zwei solcher Seminare für einen Kunden aus dem Maschinenbau veranstaltet.

Mehr Reichweite dank Web-Seminar für Mitarbeiter*innen

Der Kunde nutzte LinkedIn vor allem zur Kommunikation mit Kund*innen, etwa zur Ankündigung neuer Technologien, Maschinenupdates oder Events. Trotz aufwendig produzierter Videos und Grafiken blieb die Reichweite hinter den Erwartungen zurück. Mitarbeiter*innen mit LinkedIn-Profilen wiederum waren unsicher, inwieweit das Unternehmen wünscht, dass sie Beiträge teilen, kommentieren oder liken. Im gemeinsamen Gespräch mit dem Marketing des Kunden entstand schnell die Idee für zwei Social-Media-Trainings. Kolleg*innen mit direktem Kunden-, Bewerber-, oder Lieferantenkontakt sollten geschult werden. Das Ziel: Die Mitarbeiter*innen zu motivieren, Unternehmensbeiträge und eigene Gedanken zu streuen, und ihnen praktische Tipps an die Hand zu geben.

Die Resonanz unter den Mitarbeiter*innen war enorm: Rund 30 Kolleg*innen nahmen an dem zwei einstündigen Web-Seminar für Mitarbeiter*innen von Commha teil. Um die Teilnehmer*innen während der Sessions zu aktivieren, nutzen die Commha-Online-Trainer*innen neben Live-Demonstrationen auch Umfragen, interaktive Whiteboards und Kleingruppen-Übungen. Ihr neues Wissen konnten die frischen Corporate Influencer*innen damit sofort anwenden und direkt Rückfragen stellen. Das Ergebnis der Trainings liest sich an Zahlen ab: Die Reichweite der Beiträge und die Followerzahlen des Unternehmensprofils stiegen umgehend an. Und die Mitarbeiter*innen nutzen Social-Media-Plattformen ganz natürlich als Kommunikationskanal.