News

Nach der Messe ist vor der Messe

Über einen Job mit Suchtfaktor

An was denken Journalisten und PRler bei einem mehrtägigen Messeeinsatz zuerst? Mir kommen sofort schmerzende Füße, brennende Augen und der trockene Hals in den Sinn. Von den organisatorischen Herausforderungen ganz zu schweigen. Nehmen wir mal die diesjährige Hannover Messe als Beispiel: US-Präsident Barack Obama sollte an Tag eins gemeinsam mit Kanzlerin Merkel durch einige Hallen (...)

Commha kommt an

14. Mai 2016, SRH Dämmer Marathon in Mannheim, die Spannung steigt: Unsere Kollegen Barbara Hott, Fabian Herold, Mark P. Haverkamp und Thorsten Diehl waren nicht nur als Commha-Team mit von der Partie, sondern haben mit einer beachtlichen Laufzeit von 03:31:47 h den 73. Platz von 448 Teams belegt – Feierlaune in der Agentur war somit vorprogrammiert. Nach einigen Minuten Verzögerung ging es (...)

Im Sinne des „Duke“: Musik statt Powerpoint-Karaoke

Warum Musik die ultimative Vision für gelingende Kommunikation ist

„Music is a world within itself with a language we all understand“, singt Stevie Wonder in seinem Klassiker „Sir Duke„, einer Homage an den Jazzmusiker Duke Ellington. Eine Hippieschnulze? Dagegen sprechen nicht nur die atemberaubenden und schnulzeninkompatiblen Bläsersätze des Songs selbst. Mittlerweile lässt sich wissenschaftlich belegen, dass die Soullegende recht hat – und nicht (...)

Einmal Flensburg, nur Hinfahrt

5 Jahre, 5 Monate: Ein Rückblick aus der Innensicht

„And now, the end is near, I have to face the final curtain…“ – der Klassiker „I did it my way“ von Frank Sinatra ist ein Lied, das ich eigentlich für meine Beerdigung vorgesehen hatte. Ja. Es gibt eine Playlist. Außer Sinatra enthält sie momentan Meat Loaf, Flogging Molly und dann noch „Von guten Mächten wunderbar geborgen“. Immerhin ist es eine Beerdigung. Doch gerade der (...)

Commha übernimmt PR für ARKU

Schwerpunkt auf interner und externer Kommunikation

Communication Harmonists unterstützt seit 2015 die ARKU Maschinenbau GmbH aus Baden-Baden in der internen und externen Kommunikation. 2016 wird das Aufgabenspektrum der PR-Berater nochmals deutlich erweitert. Das 1928 gegründete Maschinenbauunternehmen mit Hauptsitz in Baden-Baden ist Technologieführer bei Anlagen für das Richten (Ebnen) und Entgraten (Abschleifen und Verrunden) von (...)

Mit allen Wassern gewaschen

Von Lehrern, PR-Beratern und anderen Lebenskünstlern

Alles, bloß kein Lehrer werden: Nach acht Semestern Lehramtsstudium stand der Entschluss fest. Und wie. Dass ich ihn so kurz vor der Zielgeraden fasste, mag manchem vielleicht irrwitzig erscheinen. Und nicht wenige unter euch fragen sich jetzt bestimmt, warum ich mich erst fürs Lehramt entschied – und später wieder dagegen. Deshalb der Reihe nach! Mit dem Abi in der Tasche wusste ich nicht, (...)

Von wegen Tagträumer

Die Jugend von heute weiß genau, wo es lang geht

Die sogenannte Generation Y polarisiert: Für die einen verkörpert sie einen Haufen ewig Unentschlossener. Die anderen sind begeistert von der Flexibilität und der Eigenständigkeit der jungen Erwachsenen, die immer kritisch nach dem „Y“ – dem Why bzw. Warum – fragen, möglichst viel erleben möchten und hohe Anforderungen an sich und die Welt da draußen stellen. Die Generation Y, das (...)

Hauptsache Publicity?

Warum Unternehmen manchmal ganz froh sein können, wenn niemand allzu viel über sie spricht

“There’s no bad publicity except an obituary”, meinte einmal der irische Schriftsteller Brendan Behan. „Es gibt keine schlechte Presse außer Todesanzeigen“ – bis heute beweist dieser Spruch in diversen Variationen eine beeindruckende Haltbarkeit. Woran liegt das? Und die wohl wichtigere Frage: Stimmt die Aussage überhaupt – ist Publicity wirklich immer gut, auch im Fall negativer (...)

Juniorberater/in gesucht!

Bereits besetzt

Als Full Service PR-Agentur mit nationalen und internationalen Kunden und Schwerpunkten in den Bereichen Beratung, interne Kommunikation, Medienarbeit, Corporate Publishing und Social Media suchen wir ab sofort eine/n PR-Juniorberater/in zur Verstärkung unseres Teams. Wir bieten Ihnen: anspruchsvolle Aufgaben, Abwechslung und PR-Alltag – in einer guten Mischung aus Beratung, Konzeption, (...)

Pudding mit Zuckerkruste

B2B, Media Pitch, Corporate Publishing – als Praktikantin im PR-Sprachendschungel

Public Relations: Ausgeschrieben lässt „PR“ schon erahnen, welche Sprache in unserem Berufsfeld dominiert. Englisch. Das spreche und verstehe ich eigentlich ziemlich gut. Meine ersten Wochen Agenturalltag fühlten sich allerdings an wie Urlaub in einem fernen Land: Ich konnte die Sprache nicht. Anfangs lächelte und nickte ich nur unwissend, bis ich anfing nachzufragen oder in unser internes (...)